GESCHICHTE

1940
1950
PARTNER DER METZGEREI

In den 50er Jahren fand ein stetiger Sortimentsausbau mit Suppen, Brühen und Bratensaft als Basis für Saucen statt. Da die Nachfrage nach Fertigsuppen wuchs, wurde das Angebot dementsprechend erweitert. So konnte bereits 1952 der Umsatz gegenüber dem Gründungsjahr verfünffacht werden. FLEISCHER ist auch in dieser Zeit schon sichtbarer Partner der Metzgereien und stellt Aufsteller und Platzierungshilfen zu Verfügung, um die Artikel optimal zu präsentieren.

1960/70
SORTIMENTSAUSBAU

Auch in den 60er Jahren nahmen bahnbrechende Entwicklungen ihren Lauf. 1965 bezog Fleischer das neue Werk in Ettlingen, zu diesem Zeitpunkt eines der modernsten Werke der europäischen Nahrungsmittelindustrie. Gleichzeitig wurde auch das Sortiment um getrocknete Küchenkräuter, Instantsuppen und die erste Dosensuppe erweitert.

In den 70ern ergänzten Saucen, weitere Küchenkräuter, Feinkostartikel, Kaltschalen und FIX-Produkte das Angebot, wenige Jahre später folgten Eintöpfe und Desserts. Der FleischerBully ging in Rente und eine Spedition übernahm seine Aufgaben.

1980
WIEDERERKENNUNGSWERT IM LOGO

Auch die 80er Jahre waren geprägt durch viele Neuerungen: Am 1. November 1980 wurde die Produktgruppe FLEISCHER Exquisit auf den Markt gebracht. 1981 verschwand der nostalgische Schriftzug und machte dem neuen Firmenlogo Platz. Im Jahr 1985 wurden Artikel im Großgebinde für das Imbiss-Geschäft lanciert und die bis heute wichtige Produktgruppe der Teigwaren hielt Einzug ins Sortiment.

1990
STETIGE WEITERENTWICKLUNG

Stillstand gab es auch in den 90er Jahren nicht. Im Jahr 1991 wurde der Aufbau eines Grillsaucen-Sortiments initiiert und 1993 erfolgte erstmals die direkte Ansprache der Endverbraucher über Werbeanzeigen. Ende der 90er Jahre unterzog man die gesamte Fleischer-Produktpalette einer umfassenden Neugestaltung.

           

2000
NEUE ZEITEN

Nach der Jahrtausendwende gab es viele weitere positive Entwicklungen: Der Aufbau und die Weiterentwicklung eines aussagekräftigen Internetauftritts und die Überarbeitung aller Verpackungen sind nur zwei Beispiele von vielen…  

2010
NATÜRLICH UND GUT

Kontinuierliche Optimierungsprozesse sind Programm. Seit 2010 arbeiten wir stetig an der Vermeidung von Lebensmittelzusätzen wie Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe und haben sie aus vielen unserer Produkte bereits verbannt.

2019
1940
1950
Partner der Metzgerei
In den 50er Jahren fand ein stetiger Sortimentsausbau mit Suppen, Brühen und Bratensaft als Basis für Saucen statt. Da die Nachfrage nach Fertigsuppen wuchs, wurde das Angebot dementsprechend erweitert. So konnte bereits 1952 der Umsatz gegenüber dem Gründungsjahr verfünffacht werden. FLEISCHER ist auch in dieser Zeit schon sichtbarer Partner der Metzgereien und stellt Aufsteller und Platzierungshilfen zu Verfügung, um die Artikel optimal zu präsentieren.
1960/70
Sortimentsausbau
Auch in den 60er Jahren nahmen bahnbrechende Entwicklungen ihren Lauf. 1965 bezog Fleischer das neue Werk in Ettlingen, zu diesem Zeitpunkt eines der modernsten Werke der europäischen Nahrungsmittelindustrie. Gleichzeitig wurde auch das Sortiment um getrocknete Küchenkräuter, Instantsuppen und die erste Dosensuppe erweitert.

In den 70ern ergänzten Saucen, weitere Küchenkräuter, Feinkostartikel, Kaltschalen und FIX-Produkte das Angebot, wenige Jahre später folgten Eintöpfe und Desserts. Der FleischerBully ging in Rente und eine Spedition übernahm seine Aufgaben.

1980
Wiedererkennungswert im Logo
Auch die 80er Jahre waren geprägt durch viele Neuerungen: Am 1. November 1980 wurde die Produktgruppe FLEISCHER Exquisit auf den Markt gebracht. 1981 verschwand der nostalgische Schriftzug und machte dem neuen Firmenlogo Platz. Im Jahr 1985 wurden Artikel im Großgebinde für das Imbiss-Geschäft lanciert und die bis heute wichtige Produktgruppe der Teigwaren hielt Einzug ins Sortiment.
1990
Stetige Weiterentwicklung
Stillstand gab es auch in den 90er Jahren nicht. Im Jahr 1991 wurde der Aufbau eines Grillsaucen-Sortiments initiiert und 1993 erfolgte erstmals die direkte Ansprache der Endverbraucher über Werbeanzeigen. Ende der 90er Jahre unterzog man die gesamte Fleischer-Produktpalette einer umfassenden Neugestaltung.

           

2000
Neue Zeiten
Nach der Jahrtausendwende gab es viele weitere positive Entwicklungen: Der Aufbau und die Weiterentwicklung eines aussagekräftigen Internetauftritts und die Überarbeitung aller Verpackungen sind nur zwei Beispiele von vielen…  
2010
Natürlich und gut
Kontinuierliche Optimierungsprozesse sind Programm. Seit 2010 arbeiten wir stetig an der Vermeidung von Lebensmittelzusätzen wie Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe und haben sie aus vielen unserer Produkte bereits verbannt.

2019